Charivari Musik Nonstop

Sonntags

00:00 bis 06:00 Uhr

 

Genießen Sie die meiste Abwechslung für Franken

ohne Unterbrechung. Die größten Hits aus vier Jahrzehnten für die Nachtschwärmer.

 

 

Vitamin C - das Christliche Magazin

Sonntags

9 - 10 Uhr

 

Moderatoren:        Christoph Lefherz

                             Julia Ratzmann

                             Marc Braun

                             Eranie Funderburk
                             Jasmin Kluge
                            

DIE THEMEN (teilweise auch im Podcast) #9AB520

26.März  (9 - 10 Uhr) mit Christoph Lefherz
+ wie kommt die Kirche wieder an die Menschen ran? - Vorbericht zur Synode in Coburg
+ Geheimtipp in Nürnberg - Egidier Feierabendmarkt
+ Musik von den Rother Bluestagen

  


25.3. Geschenk der Lieder

Musikalische Seelenreise in St. Klara
„Das Geschenk der Lieder“ lautet ein Konzert der drei Musikerinnen und Sängerinnen Georgina Demmer, Iria Schärer, Susanne Goebel, kurz GIS genannt. Sie bieten eine gesungene und vielseitige Reise durch menschliche Seelenwelten, begleitet von Gitarre, Shrutibox, Monolina, Rahmentrommel und Percussion. Der harmonische Zusammenklang der facettenreichen Stimmen berührt, die drei Sängerrinnen interpretieren dabei eigene Stücke wie auch Lieder aus spiritueller Welttradition. Dabei laden sie immer wieder auch zum Mitsingen ein. -
St. Klara, Samstag, 25. März 2017, 20 Uhr Nürnberg

 



25.3. Friedhofs-Benefiz
"Liebe; Klage; Zuversicht" - Benefiz-Konzert zugunsten der historischen Friedhöfe St. Johannis und St. Rochus
Theresa Steinbach (Sopran)
Prof. Hartwig Groth (Viola da Gamba)
Mimoe Todo (Orgel und Cembalo)
Aufgeführte Werke: Werken von John Dowland, Johann Staden, Johann Erasmus Kindermann, u.a.
16.00 Uhr St. Johanniskirche, Am Johannisfriedhof 32, Nürnberg



25.3. Sax und Orgel
 "Konzert für Saxophon und Orgel"
Bernd Aschmoneit & Angelika Lohse
Aufgeführte Werke: Von Bach bis Ellington
Eintritt: Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsort:
Christuskirche Altenfurt
Schornbaumstr. 18
90475 Nürnberg
17.00 Uhr Christuskirche Nürnberg-Altenfurt


25.3. Earth Hour
In St. Martin Fürth – das heißt es wird auf elektrischen Strom während des Gottesdiensts verzichtet. Von 20.30 bis 21.30 Uhr. Während des ganzen Gottesdienstes gibt es keinen elektrischen Strom. Die Kirche ist nur durch Kerzen erleuchtet. Statt der Orgel erklingt die Klaviermusik.
„Earth Hour“ ist eine weltweite Klima- und Umweltschutzaktion, die 2007 vom WWF (World Wide Fund For Nature, eine der größten internationalen Natur- und Umweltschutzorganisationen) Australien ins Leben gerufen wurde. Im vergangenen Jahr nahmen über 7.000 Städte in 178 Ländern teil.


26.3. Direktvermarktertag
7. Direktvermarktertag findet am 26. März in Bruckberg statt
Bruckberg - Am Sonntag, 26. März, findet von 11 bis 17 Uhr der 7. Direktvermarktertag der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Bruckberg statt, bei dem rund 50 Hof-, Bauern- und Mühlenläden aus der Region ihre Produkte präsentieren. Um 11.30 Uhr und um 14 Uhr spielt der Posaunenchor Bruckberg und Bruckberger Heime. Um 12.30 Uhr und um 13.30 Uhr geben die Jagdhornbläser ein Konzert. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt eines aus Rundfunk und Fernsehen bekannten Überraschungsgasts um 14 Uhr.Während des Direktvermarktertags bietet ein Unterhaltungsprogramm für Kinder jede Menge Spaß und Abwechslung.


26.3. Handglockenchor
""Gott begegnen" in Texten und Musik"
Musik für Handglockenchor
First-English-Handbell-Choir, Nürnberg
Aufgeführte Werke: Originalkompositionen und Arrangements für Handglockenchor
Eintritt: frei
Sonntag, 26.03. 18.00 Uhr Kirche Nürnberg St. Nikolaus u. St. Ulrich
Kirchenberg 15
90482 Nürnberg


26.3. Kammermusik
"Kammermusik bei Kerzenschein"
"GESICHTER DER LIEBE"
Birgitta Zamastil (Violine)
Hana Kovalcikowa (Akkordeon)
Karlheinz Häfner (Rezitator)
Aufgeführte Werke: G. Frescobaldi, J.S. Bach, A. Piazolla u.a
Gedichte von H. Erhardt, J. Ringelnatz, E. Roth u.a.
Eintritt: € 12,00 (Erw.) € 9,00 (Schüler, Stud.)
Sonntag, 26.03. 19.30 Uhr Nürnberg Philippuskirche, Rummelsberg


26.3. Fastenpredigt
„Was wir Luther fragen würden“ Fastenpredigten in der Nürnberger Frauenkirche
sonntags um 17.30 Uhr
"Was heißt es, dass ich von Gott `gerechtfertigt´ bin?“
mit dem katholischen Pastoraltheologen Prof. Dr. Ottmar Fuchs. Ex-Professor für Praktische Theologie an der Universität Tübingen.


26.3. Frauengottesdienst
Unter dem Titel Auf.Recht findet am 26.3. um 11 Uhr in der St. Heinrichskirche Kleinsendelbach ein Frauengottesdienst statt. Der Sonntag Lätare ist seit langem durch die Kollekte mit der Arbeit für Frauen und Familien verbunden. Deshalb wird an diesem Sonntag einen Frauengottesdienst gefeiert der das Reformationsjubiläum in den Blick nimmt. Es wird der befreienden Kraft der Rechtfertigungslehre Luthers nachgegangen, die er im 3. Kapitel des Römerbriefes entdeckte. Katharina v. Bora trifft dabei auf heutige Frauen und entfaltet mit ihnen die Kraft des aufrechten Ganges. Herzliche Einladung an alle Interessierte (auch Männer sind selbstverständlich eingeladen)!
Mit Pfrin. B. Winkler und Hanne Pfeiffer mit Team.
Veranstalter: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Eschenau u.a.


29.3. Gibt es Gerechtigkeit?
Die Philosophie-Reihe „Philosophische Grundbegriffe“ mit Prof. em. Dr. Bernd Schmidt in der Akademie CPH wird am Mittwoch, 29.03.2017, 19 – 21 Uhr mit einem Vortrag zum Thema „Gibt es Gerechtigkeit im menschlichen Leben?“ fortgesetzt. Die Vortragreihe "Gelebte Philosophie" beschäftigt sich mit philosophischen und ethischen Themen, die für die persönliche Lebensführung von Bedeutung sind. Im laufenden Halbjahr werden in Form einer Übersicht und in verständlicher Weise zentrale Begriffe der Philosophie vorgestellt und diskutiert. Was ist das: Wahrheit, Gerechtigkeit, Recht, Tugend, Verantwortung, Seele?
Teilnahmebeitrag frei – Spende erbeten

 


30.3. Wolfgang Buck
Wolfgang Buck solo
"Su kammers aushaldn"
Donnerstag, 30.3.17, FÜRTH Comödie, 19:30h
(Tickets: 0911-749340 bzw www.comoedie.de und an der Abendkasse)


31.3. Spiritueller Abendspaziergang
„Nach.Folgen“ lautet der Titel des zweiten Passionsweges von der Wilhelm-Löhe- Gedächtniskirche über die Christuskirche nach St. Matthäus am Freitag, 31. März, 17.30 bis 20 Uhr. Treffpunkt ist auf dem Kirchenplatz der Wilhelm-Löhe-Gedächtniskirche, Kronacher Str. 27.


31.3. Theater: Männerhort
Freitag, 31.03. 20.00 Uhr Gemeindehaus Passionskirche
„Männerhort“ erzählt von drei Männern, die sich im Heizungskeller eines Einkaufszentrums ein Versteck eingerichtet haben, wohin sie sich jeden Samstag flüchten, wenn ihre Ehefrauen auf Shoppingtour gehen. Bei Dosenbier und Pizza sitzen Helmut, Erol und Lars auf dem Sofa, schauen Fußball und ereifern sich über ihre vom Kaufrausch ergriffenen Gattinnen. Schnell werden sie von Feuerwehrmann Mario ertappt, der ihr Kellertreiben zuerst aus Brandschutzgründen unterbinden will, bis auch er die Vorzüge des Männerverstecks zu schätzen lernt. Dennoch droht später der Rückzugsort unerwartet aufzufliegen.
Weitere Infos auf der Homepage: http://www.ovigo-theater.de
Eintritt: 12 € ermäßigt 6 € Tickets unter ovigo-theater.de


1.4. Play Luther
"Play Luther: Musikalisches Theaterstück über das Leben und Werk Luthers"
Samstag, 1.04. 19.30 Uhr Haus der Begegnung
Fischbacher Hauptstr. 213
90475 Nürnberg


1.4. Gregorianische Gesänge
Am Samstag, 1. April um 19.00 Uhr tritt das Ensemble Gregorianika in der evangelischen Kirche Egloffstein, Kirchenweg 84, auf. Mystische Stimmung liegt in der Luft, wenn der Männerchor aus der Ukraine eine musikalische Brücke zwischen Mittelalter und Moderne schlägt. Der Titel „Ora et Labora“ lässt bereits ahnen, dass neben den atemberaubenden Stimmen auch der typisch meditative Charakter der Gregorianik nicht zu kurz kommen wird. Unweigerlich fühlt man sich zurückversetzt ins Mittelalter. Gewaltig und kraftvoll erklingen die Stimmen und verursachen Gänsehaut bei den Zuhörern. Geprägt durch die tiefe Spiritualität und den makellosen Gesang zeigt der Chor, dass die klassische Gregorianik bis heute nichts an ihrer Faszination verloren hat. Die Konzertgäste erwartet in dem 90-minütigen Programm neben den „Klassikern“ – wie Ameno und Mönchsgebet – eine Sammlung ihrer bekanntesten Eigenkompositionen.
Als erster gregorianischer A Cappella Chor hat Gregorianika in seiner 12-jährigen Schaffenszeit mit 9 CDs, einer legendären Live-DVD und zahlreichen Konzerten wesentlich zur Popularität und Wiederbelebung dieses speziellen Genres beigetragen.


1.4. Passionskonzert Lorenz
Joseph Haydn: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz
URFASSUNG FÜR ORCHESTER HOB. XX: 1, 1785
Dieses Meisterwerk „katholischer“ Kirchenmusik hat eine Spieldauer von gut 60 Minuten. Es entstand für das Domkapitel im andalusischen Cadiz. 1785 wurde das Werk, das Haydn selbst für eines seiner besten hielt, uraufgeführt, wobei der katholische Bischof zwischen den einzelnen Sätzen Meditationen über die jeweiligen Christusworte sprach.
In St. Lorenz werden zwischen die Instrumentalstücke „protestantische“ Meditationen eingefügt sein, formuliert und gesprochen von Katrin Göring-Eckardt – Fraktionsvorsitzende der Grünen im Deutschen Bundestag, Mitglied der EKD-Synode.
Das Passionskonzert ist Teil des Lorenzer Jahresprogramms zum 500. Reformationsjubiläum. Unter der Überschrift weg.wahrheit.leben. betont das Programm die Gemeinsamkeiten der Religionen und gibt jüdischen, römisch-katholischen und protestantischen Elementen Raum.


Wetter


17 ° sonnig
Heute scheint fast den ganzen Tag die Sonne. Die Höchstwerte steigen auf 17 Grad.

Wetter


0 ° klar
Die Nacht bleibt klar. Die Temperaturen sinken auf bis zu 0 Grad.

Wetter


18 ° sonnig
Am Dienstag ist es weiter sonnig und warm. Maximal werden 18 Grad erreicht.

Verkehr


A6: Nürnberg Richtung Heilbronn

7 km Stau, Baustelle
  1. TAG
  2. NACHT
  3. MORGEN
  4. VERKEHR